Gundeldinger Feld

Anfahrt

Shuttle:

Tram: 16; Tellplatz

Bus: 36; Bruderholzstrasse / Gundeldingerstrasse

Dornacherstrasse 192, 4053 Basel
Aussenansicht Gundeldingerfeld
© Martin Zeller

Vielfalt für das Quartier

Wo einst eine Maschinenfabrik produzierte, pulsiert heute ein neues Quartierzentrum mit Büros, Werkstätten, Freizeit- und Kulturangeboten. Lass dich durch das Areal führen.

Programm

  • Einblick in Geschichte und Gegenwart

  • In bester Gesellschaft

Essen und Trinken

drei Restaurants vor Ort: Werk 8, Unser Bier und Barakuba

Zugänglichkeit

rollstuhlgängig

Über das Gundeldinger Feld

Das Gundeldinger Feld ist ein Vorzeigeprojekt für innovative und suffiziente Umnutzung von ehemaligen Industriearealen. 1999 beschloss die Maschinenfabrik Sulzer Burckhardt AG, von Basel nach Oberwinterthur umzuziehen und das Fabrikareal im Gundeldinger Quartier zu verkaufen. Die neu gegründete Gundeldinger Feld Immobilien AG kaufte das Grundstück und übergab im Jahr 2000 die Verantwortung für die Umnutzung des Areals der ebenfalls für dieses Projekt gegründeten Kantensprung AG.

Die fünf Initiant:innen Barbara Buser, Eric Honegger, Irene Wigger, Matthias Scheurer und Pascal Biedermann entwickelten das 12’000 m2 grosse Areal im Laufe der letzten 22 Jahre zu einem vielbesuchten Quartierzentrum. Über 70 Mieter:innen beleben heute die sieben Hallen und acht Bauten. Tagsüber arbeiten rund 200 Menschen in Büros und Werkstätten. Aber auch die Freizeitaktivitäten am Nachmittag, die Restaurants, Bars und kulturellen Angebote ziehen zahlreiche Besucher:innen aus dem Quartier und der ganzen Stadt aufs Gundeldinger Feld.

Gundeldinger Feld von oben an einen schönen Tag
© Martin Zeller
Büro in einer Lagerhalle
© Martin Zeller