Erste Industrienacht Regio Basel

Visual Focus Web

Das Programm der Industrienacht Regio Basel ist online. Mit rund 160 Abenteuern erwartet die Besucher:innen am 16. September 2022 ein vielfältiges Angebot. Neben eindrücklichen Führungen durch Arbeitswelten umfasst das Programm spielerische Workshops, Einblicke in Firmenkulturen, aufschlussreiche Vorträge und die Möglichkeit, sich niederschwellig mit Mitarbeitenden auszutauschen. Mit von der Partie sind 44 Unternehmen, die von 17 bis 24 Uhr ihre Tore öffnen – von Basel bis nach Reinach und von Allschwil über den Basler Hafen bis nach Muttenz. Tickets können bereits jetzt erworben werden: Ticket ↗.

Eine Entdeckungstour: Kleine und grosse Arbeitswelten erleben

Basel gehört zu den dynamischsten Wirtschaftsregionen der Schweiz – mit zahlreichen Startups, KMUs und global ausgerichteten Grosskonzernen. Viele dieser Arbeitswelten pulsieren hinter verschlossenen Türen. An der Industrienacht bietet sich die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu blicken: In Tech Park, Smart City Lab und Business Parc kann man Startup-Spirit schnuppern. Wie aus Bohnen feiner Kaffee und aus Holz schöne Möbel entstehen, können die Besucher:innen bei den KMUs Kaffeemacher:innen und Voellmy erleben. Wie stark die Region mit ihren Häfen, der MEM-Industrie und der Life Science global vernetzt ist, erfährt man bei Firmen wie Ultra-Brag, Endress+Hauser, Neoperl, Straumann oder im Pavillon der Novartis. Und wie auf Industriebrachen moderne Arbeitsorte entwickelt werden, das können die Besucher:innen unter anderem bei uptownBasel und KLYBEQ erleben.

Zum Mitmachen: Workshops für Jung und Alt

Die Unternehmen laden auch dazu ein, selbst Hand anzulegen: Bei der Actemium ist Unterstützung bei der Programmierung von Robotern gefragt. Gemeinsam mit Mitarbeitenden der Alfred Imhof werden Getriebe auf Herz und Nieren geprüft. Die Etavis lädt dazu ein, eigenhändig elektrische Schalter mit Lampe zu bauen. Bei Johnson & Johnson kann man erleben, wie sich Patient:innen mit Lungenbluthochdruck fühlen. Wer schon immer mal auf dem Lenkersitz eines LKWs Platz nehmen wollte, erhält Gelegenheit bei der Felix Transport. Wer hingegen schon immer einmal ein Schiff lenken wollte, kann sich im Hafenmuseum am Schiffsführungssimulator üben. Bei der Jobfactory werden Vogelhäuser gebastelt, bei Regent Fotos als Andenken geknipst und bei VITO die Expert:innen bei der Herstellung ihrer Pizzazutaten begleitet – um nur einige Beispiele zu nennen.

Das Programmheft: Alles auf einen Blick

Ein handliches und übersichtliches Programmheft begleitet die Besucher:innen durch den Abend. Es bietet eine Übersicht über die Shuttle-Linien, enthält Kurzbeschriebe zum Programm der Firmen und alle wichtigen Informationen zum Ticketverkauf. Erhältlich ist das Programmheft bei den Kulturbox-Stellen, bei allen teilnehmenden Firmen und an den Abendkassen.

Das Programmangebot online: Die eigenen Favoriten zusammenstellen

Das Programm umfasst rund 160 verschiedene Angebote und ist online einsehbar unter Programm ↗. Auf der Website können die Programmpunkte individuell nach Interesse, Sprache und Format gefiltert und zusammengestellt werden. Die Favoritenliste mit persönlicher Route lässt sich anschliessend mit Freund:innen teilen und zu Hause ausdrucken.

Visual Focus Web

Vorverkauf

Tickets können im Vorfeld als Voucher online über Eventfrog erworben werden: Eventfrog ↗. Die Ticket-Voucher müssen am 16. September 2022 an einer der neun Abendkassen (ab 12 Uhr) gegen einen Ticket-Bändel eingetauscht werden. Auf Eventfrog bezogene kostenlose Ticket-Voucher (unter 12 Jahren) können gegen Vorweisen des Lichtbildausweises in einen Ticket-Bändel umgetauscht werden.

Abendkassen

Öffnungszeiten: Freitag, 16. September 2022, ab 12 Uhr

An neun verschiedenen Standorten:

Ticketpreise

  • Vollpreis CHF 10.– / EUR 10,-
  • U12 Gratisticket (unter 12 Jahren, mit Ausweis) gratis

Alle Informationen zum Ticketverkauf unter: Ticket ↗

Kostenlose Anfahrt

Mit einem Industrienacht-Ticket (Ticket-Voucher oder Ticket-Bändel) ist die Anreise im ÖV (TNW) ab 16 Uhr gratis. Es lohnt sich also, den Vorverkauf zu nutzen.
Alle Informationen zur Mobilität unter: Mobilität ↗

Von der Region, für die Region: Die Sponsoren der Industrienacht

Die Industrienacht Regio Basel wäre nicht realisierbar ohne die tatkräftige Unterstützung ihrer Sponsoren und Partner:innen. Der Verein Industrienacht Basel dankt der Hauptsponsorin Handelskammer beider Basel sowie den Sponsoren IWB, Endress+Hauser Gruppe, Neoperl AG und Novartis AG für ihren Einsatz und die gute Zusammenarbeit.